Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

subKULTan « Aktuelles

Projekt subKULTan auf RadioTON

subKULTan im kip-Radio gesendet bei RadioTON am 12.11.

Alles hat eine Ende …

Am 23. Oktober haben wir unser Labyrinth abgebaut. Fünf Monate lud unser WIRrgarten zum Entdecken und Staunen ein. Jede Menge Besucher erfreuten sich an unserem Projekt. Es war sogar Teil der Aktion „Abenteuerland Aalen“. Jetzt sind wir gespannt, was nächstes Jahr geschieht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Neue Rubrik auf unserer Website

Auf vielfachen Wunsch habe ich jetzt eine neue Rubrik gestartet: suppKULTan. Dort findet ihr die Rezepte zu den leckeren Suppen, die wir hier in letzter Zeit im Haus angeboten haben.

subKULTan wird vom Bischof ausgezeichnet

Für unser Projekt SubKULTan bekamen wir am Mittwoch den 4. Oktober von Bischof Gebhard Fürst den Franziskuspreis 2017. Mit diesem Preis werden Projekte und Initiativen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Erhaltung der Schöpfung, sowie für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen. Wir wurden mit dem 3. Preis in Höhe von 1000 € ausgezeichnet.

„Das Projekt „SubKULTan“ der Katholische Betriebsseelsorge Ostwürttemberg lobte Staatssekretär Baumann für die Einbindung sozialer, kultureller und ökologischer Aspekte in einen lokalen Kontext. Im Rahmen des selbstorganisierten Projekts erhielten Langzeitarbeitslose eine Perspektive, da sie ihr Schicksal wieder in die eigene Hand nehmen könnten. Mit seinen künstlerischen und kulturellen Elementen sowie dem liebevoll und kreativ gestalteten Gartenprojekt in der Innenstadt von Aalen leiste das Projekt einen wertvollen Beitrag zu einer ökologischen Stadtentwicklung, so Baumann weiter. „

Zukunftswerkstatt Solidarität

Am 26. 09. trafen sich in der Kulturwerkstatt in Stuttgart-Ost Teilnehmer der Zukunftswerkstatt Solidarität. Diese ist aus einem Workshop unter der Leitung von Martin Tertelmann von der Denkfabrik Stuttgart auf der Erwerbslosentagung Baden-Württemberg im Mai dieses Jahres entstanden. Thema der Tagung war: Wie kann man in der Gesellschaft mehr Solidarität mit Langzeitarbeitslosen bewirken. Gar nicht so einfach und sehr komplex. Auf unserer Tagung haben wir mehrere Konzepte erarbeitet. (Öffentlichkeitsarbeit, Aktionen, Gewerkschaftsgründung sind nur einige Ansätze, die genannt wurden.)

Was hängt denn da?

Neues gibt es zu sehen im Labyrinth. Wolfgang und ich haben nochmals etwas beigefügt. Neugierig? Einfach vorbeikommen.

DSC00922

Buntes Labyrinth

Einen schönen, von den Temperaturen angenehmen, Tag genutzt, um an unserem Labyrinth wieder etwas Neues zu schaffen. Gemeinsam mit Wolfgang die Außenwand des Labyrinth bemalt. Siehe auch unter ‚Lichtblicke‘.

DSC00909

3 Tage Sommer in Berlin

DSC00693

Vom Montag den 31. Juli bis zum Freitag den 4. August waren Teilnehmer der JobBörse gemeinsam mit Freunden des Arbeitslosencafés Ravensburg in Berlin. Jeden Tag waren wir von morgens bis abends in der Stadt unterwegs, Brandenburger Tor, Gedächtniskirche, Alexanderplatz, eine Fahrt auf der Spree (puh, war das heiß!). Ein Besuch in der Gitschiner 15 (http://www.gitschiner15.de/) und im Prinzessinnengarten (http://prinzessinnengarten.net/de/ueber-uns/), so wie ein anschließendes Schlendern durch den Kreuzberger Kiez (Oranienstraße) waren die Erlebnisse am nächsten Tag. Ein Highlight war sicherlich der Besuch des Bundestages und der Kuppel an unserem letzten Aufenthaltstag in Berlin. Am Freitag machten wir uns auf die langwierige Rückfahrt nach Aalen. Glücklich und wohlbehalten, ein bisschen erschöpft kamen wir dann abends um halb neun endlich zu Hause wieder an. Bilder zu unserem Ausflug findet ihr unter der Rubrik `Lichtblicke‘.

Aber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert …

Pünktlich zum Beginn bescherte uns der Herrgott einen kurzen aber kräftigen Platschregen, welcher wohl so manchen davon abgehalten hat, am Abend nochmals ins Freie zu gehen. So hielt sich die Besucherzahl bei unserem diesjährigen Gartengeflüster in Grenzen. Egal, jene, die gekommen waren, hatten großen Gefallen am Dargebotenen, Texte von Julia Heilmann, Jakob von Hoddis, Herbert Grönemeyer, Paul Maar, Erich Fried und …, Musik von Bob Dylan, Free, Jimmy Cliff, Konstantin Wecker, Kurt Weill etc., dargeboten von der Schauspielerin Anne Klöcker, den Musikern Rolf Siedler, Norbert Botschek, Matthias Kehrle und Stefan Köble. Da machte dann auch das Wetter mit, und pünktlich zum Ende setzte dann auch wieder der Regen ein.

Gartengeflüster 3, Haus d. kath. Kirche, Aalen 2017

Gartengeflüster 3, Haus d. kath. Kirche, Aalen 2017

Weitere Fotos findet Ihr unter „Lichtblicke“

Willkommen in unserem WirRgarten

DSC00587

Mitte Mai haben wir mit dem Aufbau von unserem Labyrinth begonnen. Tolle Erfahrung! Als wir dann zum ersten Mal durchliefen, waren wir erstaunt, wieviel man doch laufen musste, obwohl die Gesamtfläche eigentlich recht klein ist. Wir sind mächtig stolz auf unser gelungenes Werk. Der Dank gilt allen, die so begeistert und tatkräftig bei der Errichtung mitgeholfen haben, dem Schraubenminister, dem „Fliesenleger von Leinzell“ alias Kuschelrocker, Kurti, Hans-Georg, Wolfgang, Landi, Albe, Georg, René, Biggi, Jürgen, dem Sägermeister Stoffel, dem Leitrolf und McGyver. Weiterhin möchten wir uns auch bei Herrn Koch und Fr. Kurz für die gute Zusammenarbeit mit dem Job Center bedanken. Ein paar gelungene Bilder findet ihr dazu unter „Lichtblicke“ (s. o.).