Bulgarische Lauchsuppe im Advent

Kalt war es an diesem Adventmittag. Wir hatten über die Mittagspause eine Bulgarische Lauchsuppe ausgeschenkt. Das hat bei der Kälte prima gepasst. Für 4 Personen braucht man:

 

100 g magere Speckwürfelchen

1 Zwiebel

750 g Lauch

500 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend habe ich genommen)

1 EL Butter

1,2 l Fleischbrühe

1 Lorbeerblatt

Salz, Pfeffer

1 Eigelb

2 EL Joghurt

2 Knoblauchzehen

2 EL Zitronensaft

1 TL Kräutersalz

2 EL gehackte Petersilie

 

Zwiebel hacken, Lauch halbieren, waschen und in dünne Streifen schneiden. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Speck in Butter leicht anbraten. Zwiebel und Lauch beifügen und 5 Minuten mitdünsten, bis das Gemüse etwas Farbe annimmt. Fleischbrühe zugeben. 5 Minuten kochen lassen. Kartoffelwürfel, Lorbeerblatt und wenig Salz zufügen. 25 Minuten kochen lassen. Eigelb mit Joghurt, durchgepresstem Knoblauch und Zitronensaft verrühren. Die Suppe von der Herdplatte ziehen, die Eimischung unter Rühren zugeben. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Die Suppe wieder aufsetzen und bis knapp vors Kochen bringen. In vorgewärmte Bouillontassen servieren und mit Petersilie bestreuen.