Schaffig war es und kreativ.

Am 6. Februar fuhren wir, die JobBörsianer, nach Heidenheim. Unser alter Freund Albe (Albrecht P. Briz) hatte uns eine Führung durch die Chagall-Ausstellung im Kunstmuseum Heidenheim mit anschließendem Workshop versprochen. Nach kurzer und prägnanter Einführung in das Leben und Schaffen des Künstlers wurden die Werke unter den verschiedensten Gesichtspunkten betrachtet. Danach begaben sich die Kunstinteressierten zum selber malen in den Keller. Wie sich hier die Leute in ihr Schaffen vertieften, könnt ihr auf den Fotos unter der Rubrik „Lichtblicke“ ganz klar erkennen.Schaut Euch mal die Gesichter Vorher/Nachher an, und mit welcher Zufriedenheit die Bilder zum Schluss präsentiert werden. Ganz klar: das machen wir auf alle Fälle wieder.